Es wird gehängt, geexplodiert und geliebt – Harold und Maude. Eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art.

Dieses wunderbare Stück ist besetzt mit Größen wie Kathrin Ackermann, Manuela Denz, Magdalena Meier, Fabian Rogall, Sebastian Delta, Raphael Stompe und einem Baum – wie ihr merkt, finde ich, Bäume sollten mehr Beachtung auf der Bühne erhalten.

Ich habe die große Ehre an der Seite von Kathrin (neben unzähligen Kinofilmen, hat sie in die glückliche Familie die Mutter gespielt und war die Stimme von Peggy Bundy aus eine schrecklich nette Familie) den Harold zu mimen und mich mit ihr gemeinsam immer tiefer in eine Welt der Selbstfindung, tiefen Depression und kriminellen Machenschaften zu verstricken.

Wir spielen das Ganze natürlich noch bis Ende April, wer also Lust hat sich eine zuckersüße Romantokomödie anzusehen, kommet in Scharen.

Harold und Maude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code